Südtiroler Marende: Wein, Brot und Speck

0
56

Die wohl schönste Pause der Welt gibt es auf Südtirols Hütten bei einer „Marende“, der typischen Südtiroler Jause, mit Aussicht auf die faszinierende Berglandschaft.

Inmitten bizarrer Berggipfel genießt man bei Wein, Speck und Brot die wohlverdiente Rast. Die Marende hat ihre wichtigste Zeit bei Wanderungen und während der Ernte im Herbst.

Südtirol Wine Summit
22. – 23.09.2017, MEC Bozen

Beim 1. Südtirol Wine Summit in Bozen erfährt man alles über den Wein. Zwei Tage lang haben Besucher die Gelegenheit einzigartige Südtiroler Weine zu verkosten und mit ihren Machern ins Gespräch kommen.

Südtirol bietet Weinsorten wie Lagrein, Gewürztraminer sowie exzellente Dessertweine

Am Freitag, den 22. September führt die „Anteprima“ Weinliebhaber mit den Produzenten zusammen und ist ein Treffpunkt für Vertreter des Handels, der Gastronomie und der internationalen Presse. Am Samstag, den 23. September ist die Veranstaltung für das breite Publikum geöffnet. Die weinbegeisterten Besucher werden mit „Wine Stories“ durch einen spannend inszenierten Verkostungsparcours begleitet, bei dem der Wein und seine Hersteller ihre eigene Geschichte erzählen.
Parallel finden verschiedene Side Events wie Blind- und Vertikalver-kostungen statt.

Südtiroler Brot- und Strudelmarkt
29.09. – 01.10.2017, Domplatz Brixen

Schon seit Menschengedenken wird in Südtirol Brot gebacken und die Backtradition ist nach wie vor sehr lebendig. Jedes Tal hat seine Brotsorte, welche vom berühmten Schüttelbrot und dem Pusterer Breatln bis hin zum Vinschger Paarl reicht. Die Bäckerfamilien haben ihre ganz individuelle Rezeptur, welche sie wie ein strenges Geheimnis hüten.

Auch abseits der Sterneküche gibt es in Südtirol eine große Bandbreite an kulinarischen Leckerbissen.

Zahlreiche Geschmacksnuancen von Brot mit dem Qualitätszeichen Südtirol gibt es hautnah jedes Jahr auf dem Südtiroler Brot- und Strudelmarkt zu verkosten. Für die Zubereitung werden nur natürliche Zutaten und vorwiegend einheimisches Getreide verwendet, was die Qualität Südtirols ausmacht.

Südtiroler Speckfest Villnöss
30.09. – 01.10.2017, Villnöss

Das reizende Bergdorf St. Magdalena in Villnöss, Geburtstal des weltberühmten Bergsteigers Reinhold Messners, ist auch heuer wieder Treffpunkt für Speck-Genießer aus nah und fern. Das Südtiroler Speckfest stellt die traditionelle Spezialität in den Mittelpunkt und lockt mit vielen weiteren Attraktionen.

Südtiroler Bauernspeck ist eine weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte, regionale Spezialität.

Südtiroler Apfelernte

Auf einer Fläche von ca.18.400 Hektar kümmern sich mehr als 7.000 Obstbauern um den Anbau des Südtiroler Apfels. Jeder zweite in Italien geerntete Apfel stammt aus Südtirol – jedes Jahr werden hier 950.000 Tonnen Äpfel geerntet. Das entspricht 50 % der italienischen und 10% der europäischen Apfelernte.

„Qualität Südtirol“

Bei dem Qualitätszeichen „Qualität Südtirol“ handelt sich um eine Marke, die nur für die Kennzeichnung bestimmter landwirtschaftlicher Produkte und Lebensmittel verwendet werden darf. Es dient dem Konsumenten als Erkennungsmerkmal, in dem es die Herstellung laut hoher, selektiver und objektiver Qualitätskriterien, sowie die Herkunft aus der Region, kommuniziert und garantiert.

Rezepte aus Südtirol – Köstliches zum Nachkochen

Die Südtiroler Küche ist für ihren einzigartigen Charakter bekannt, dementsprechend begehrt sind die Südtiroler Rezepte, die den Geschmack aus Südtirol auf den eigenen Küchentisch bringen. Die wohl-bekannte Mischung zwischen der leichten, würzigen, mediterranen Kost und der deftig geschmackvollen, alpenländischen Küche machen den besonderen Reiz der kulinarischen Region Südtirol aus.

 

Fotos © IDM Südtirol

I.A.